Präambel der Weda Elysia Heimatland-Stiftung

 

Des Menschen höchste Kraft erwächst aus der Heimat. Sie ist die starke Wurzel, welche sich tief in den Boden senkt und jedem Sturme widersteht. Diese Wurzel braucht guten Boden.

Unser Heimatboden ist gottgegeben - er möchte gehegt und gepflegt werden. Er soll und muss wieder dem menschlichen Ur-Bedürfnis einer sinnvollen Gestaltung und Vollkomnung seines Lebensraumes freistehen.

Der Mensch auf eigenem Boden kann einen schützenden und lebenswerten Raum für seine Familie erschaffen, ihn im Sinne der natürlichen Ordnung gestalten und so auf Dauer glücklich und frei leben.

Menschen, die diesen Weg miteinander gehen, finden wieder ihre Ahnenanbindung. Sie werden zum wissenden - zum wedischen Menschen, welcher zum ursprünglichen Sinn des Lebens strebt, ihn erkennt und danach lebt.

Die Weda Elysia Heimatland-Stiftung möchte diesem lebendigen Ausdruck von Freiheit wieder gerecht werden, indem sie willigen Menschen das Erb- und Gestaltungsrecht auf eigenen Heimatboden ermöglicht und diese Lebensweise fördert.

Bild
Heimatlandstiftung

Im Bewusstsein unserer Einheit mit Mutter Natur und allen wahrhaftigen Menschen dieser Erde wurde daher die Weda Elysia Heimatland-Stiftung gegründet.

Bild
Familie

Als Zustifter können Sie das Ansinnen der Weda Elysia Heimatland-Stiftung vielseitig unterstützen.

Zustifter können insbesondere jungen Familien das Grundrecht auf ein Stück Heimatland wieder ermöglichen!

Der Weda Elysia Treuhandverein regelt alle rechtlichen Belange der Weda Elysia Heimatland-Stiftung.

Anprechpartner ist Maik Meinhard Schulz - Präsident des Treuhandvereins

Treuhandverein(ät)Weda-Elysia(punkt)de  Mobil +49/170/2802975